Zum Forum


#1

Maut, Vignette, Steuererhöhung: Deutschlands Autofahrer sagen 'Nein'

in News, Aktuelles 24.08.2013 10:36
von Andreas • Gründungsmitglied | 3.039 Beiträge | 11838 Punkte

Repräsentative Studie: nur 28 Prozent befürworten Pkw-Maut
ADAC fordert Politik zum Handeln auf und legt 6-Punkte-Plan vor

München (ots) - Der ADAC erteilt allen Überlegungen, die Autofahrer über eine Pkw-Vignette oder -Maut zur Kasse zu bitten, eine klare Absage. Gefordert ist vielmehr die Politik, die von den Autofahrern schon heute bezahlten Steuern und Abgaben so zu verwenden, dass damit der Erhalt der Straßeninfrastruktur dauerhaft gesichert werden kann. ADAC Präsident Peter Meyer: "Die Politik macht es sich sehr einfach: Jedes Jahr aufs Neue hebelt sie die gesetzliche Zweckbindung der Mineralölsteuer aus und verwendet die zur Verfügung stehenden Milliarden für alles Mögliche, nur nicht für die Straßen. Ich fordere die nächste Bundesregierung auf, den Straßen die benötigten und vorhandenen finanziellen Mittel so schnell wie möglich bereitzustellen und durchsichtige, populistische Abkassiermodelle à la Seehofer endgültig zu den Akten zu legen."

Zwingend notwendig ist nach Ansicht des ADAC, einen Teil der von den Autofahrern bereits geleisteten Abgaben zweckgebunden für den Erhalt und den Ausbau der Straßeninfrastruktur zu verwenden. Diese Forderung ist Kern eines 6-Punkte-Plans, der am heutigen Feitag vorgestellt wird. Darin fordert der Club außerdem, dass finanzielle Zusagen für Infrastrukturprojekte mehrjährig und verbindlich sein müssen. Im Fokus künftiger Infrastrukturpolitik stehen der Erhalt von Straßen und Brücken sowie die Engpassbeseitigung chronisch überlasteter Autobahnen.

Eindrucksvoll bestätigt werden diese Forderungen durch aktuelle Ergebnisse einer repräsentativen Infratest-Umfrage im Auftrag des ADAC. Danach fordern 86 Prozent der deutschen Autofahrer, dass mehr Geld in die Straßen investiert wird. Weitere Kostenbelastungen wie etwa eine Pkw-Maut befürworten nur 28 Prozent der Autofahrer. Von allen Modellen zur Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur findet das ADAC Modell "Auto finanziert Straße" den größten Anklang (46 Prozent). Dieses Konzept sieht neben einer effizienten und nachvollziehbaren Priorisierung besonders wichtiger Straßenbauprojekte eine Festsetzung der konkret benötigten Finanzmittel vor. Dank der damit gewonnenen finanziellen Planungssicherheit kann der Werterhalt der Infrastruktur gesichert werden. Das Misstrauen gegenüber der Politik ist jedoch groß: mehr als zwei Drittel der Befragten rechnen nicht damit, dass die von den Autofahrern bezahlten Abgaben tatsächlich für den Erhalt und den Ausbau der Straßen verwendet werden. Hier ist die Politik nun gefordert.

Laut ADAC befinden sich knapp 20 Prozent des Autobahnnetzes in schlechtem oder sehr schlechtem Zustand. Rund 25 Prozent der Brücken müssen saniert oder erneuert werden. Insgesamt bezahlen die Autofahrer an spezifischen Abgaben wie Mineralölsteuer, anteilige Mehrwertsteuer und Kfz-Steuer jährlich 53 Milliarden Euro an den Staat. Für die Straßeninfrastruktur werden jedoch nur 19 Milliarden Euro ausgegeben, der Rest versickert im sonstigen Staatshaushalt.

Über den ADAC:

Mit über 18 Millionen Mitgliedern ist der "Allgemeine Deutsche Automobil-Club" der zweitgrößte Automobilclub der Welt. Als führender Dienstleister trägt der ADAC wesentlich dazu bei, Hilfe, Schutz und Sicherheit in allen Teilbereichen des mobilen Lebens sicherzustellen. Dabei handelt der ADAC nach dem Leitsatz "Das Mitglied steht im Mittelpunkt!" und überzeugt in erster Linie durch die Kompetenz und Servicebereitschaft seiner Mitarbeiter sowie die Qualität und Fairness seiner Produkte und Dienstleistungen.

Diese Presseinformation sowie eine Grafik finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adacpresse

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/7849/2541200/adac/mail


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#2

RE: Maut, Vignette, Steuererhöhung: Deutschlands Autofahrer sagen 'Nein'

in News, Aktuelles 10.09.2013 13:25
von Karin • Gründungsmitglied | 457 Beiträge | 1314 Punkte

Schauen wir mal, ob Seehofer dafür die Quittung bekommt. Ich glaube nicht!


Eure Karin
(die die Rechtschreibreform ignoriert, mit Bitte um Verständnis)

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ADAC lehnt jede Mehrbelastung von Autofahrern ab Genug finanzielle Mittel für die Infrastruktur vorhanden
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Karin
1 27.12.2013 17:35goto
von Blizzer • Zugriffe: 506
ADAC: Koalitionsvertrag: Gesetzesvorhaben ist falsches Signal und wird deutsche Autofahrer zusätzlich belasten
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
5 05.12.2013 00:09goto
von Ayleen • Zugriffe: 618
Kfz-Gewerbe: Geplante Pkw-Maut kaum realisierbar
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
0 28.11.2013 13:29goto
von Andreas • Zugriffe: 366
CSU verschweigt unangenehme Maut-Wahrheiten ADAC kritisiert gezielte Fehlinformation der Bevölkerung
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
2 23.11.2013 23:56goto
von Sandy • Zugriffe: 502
Seehofer: Keine Pkw-Maut, keine Koalition
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
0 11.08.2013 12:20goto
von Andreas • Zugriffe: 326
Aktuelle ADAC Umfrage zur Elektromobilität: Ernüchterung bei deutschen Autofahrern
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
3 30.05.2013 01:21goto
von Romana • Zugriffe: 370
ADAC: Maut-Diskussion um Bundesstraßen ist Wahlkampfgetöse
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
0 11.05.2013 23:08goto
von Andreas • Zugriffe: 354
Nein Tanke: Zwei Jahre nach Einführung akzeptieren viele Autofahrer den Kraftstoff Super E10 noch immer nicht
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
0 13.03.2013 16:49goto
von Andreas • Zugriffe: 534
Essen, telefonieren, knutschen: Multitasking bei Deutschlands Autofahrern
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Andreas
0 17.11.2012 18:50goto
von Andreas • Zugriffe: 414

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1510 Themen und 12558 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 102 Benutzer (01.11.2019 13:13).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz