Zum Forum


#1

Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 09:56
von thomasw • Gründungsmitglied | 481 Beiträge | 2485 Punkte

Viele schimpfen über das Sensodrive was ich aber in keiner-weise Nachvollziehen kann.
Das gegenteil ist der Fall

Ich fahre Meinen Plü seit ca 1 Jahr
und Hatte nie Probleme.
der wagen fährt an sanft an.
Ich kann beim schalten kein Rucken erkennen.
Was man bei einen Normalen Getriebe nicht schaft.
Auch das Greisverkerproblem kann ich nicht nachfolzieben.
Bis man am Greisverkehr zum stehen kommt hat er längst den ersten Gang drinen.
Schaltpausen sind nicht Vorhanden.
selbst wenn der 2. noch drinen ist fährt er sauber weg.
Überholen ist kein Problem Kräftig durchdretten und der wagen schaltet sofort 2 gänge runter und Beschleunigt fast sofort Klar dauert es eine Halbe sec bis der gang drinen ist nur wird während dieser zeit der Motor bereits auf die Richtige geschwindichkeit zum Einkuppeln gebracht. Und der wagen zieht weg wie eine Rakete.

Was viele über das sensodrive schreiben ist Schlicht falsch.
Das er danach nicht herunterschaltet ist auch sehr Praktisch weil die Motorbremse den wagen wieder auf die eingestellten hundert runter bremst die im Tacho stehen sobald er die erreicht hat schält er selbstständig hoch.
Also auch kein Eingreifen erforderlich.
Bei einen langen Gefälle ist diese verhalten Gold wert.
Ich schalte mit den wippen in den Dritten gang die Motorbremse macht den rest.
Wenn er wieder Spritt einspritzt schaltet er auch.

Was mich nervt ist das anfahren am berg mit Handbremse

Auf der Autobahn geht er 220 kmh ich fahre aber eigentlich högstens 130 bringt eh nix
verbrauch bei 110 ca 4,5 l
kombiniert schätze ich 6 je nach fahrstiel.

nach oben springen

#2

RE: Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 10:25
von FWS • Stammgast | 36 Beiträge | 185 Punkte

Sensodrive ist schon etwas gewöhnungsbedürftig. Aber ich bin zufrieden. Beim rennmässigen Beschleunigen kommt sehr schnell die rote Warnleuchte für die Drehzahl. Dann muss man halt die Wippe betätigen. Ansonsten braucht man nur wenig Gas zu geben und er haut ab. Anfahren am Berg habe ich so gelöst: Linken Fuss auf die Bremse und mit rechts Gas geben.

nach oben springen

#3

RE: Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 10:51
von thomasw • Gründungsmitglied | 481 Beiträge | 2485 Punkte

genau das solte man Angeblich nicht machen
Weil das sensodrive Durcheinander Kommt

nach oben springen

#4

RE: Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 16:42
von FWS • Stammgast | 36 Beiträge | 185 Punkte

So viel ich weiß, kann das Getriebe auch neu programmiert werden.

nach oben springen

#5

RE: Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 18:02
von thomasw • Gründungsmitglied | 481 Beiträge | 2485 Punkte

Die nennen es prorammiren wenn sie einen Haken andern diese freundlichen

nach oben springen

#6

RE: Sensodrive

in Allgemeines 23.06.2014 22:26
von sampleman • Foreninventar | 92 Beiträge | 580 Punkte

Thomas, du musst deine Texte noch mal auf Rechtschreibung lesen, bevor du sie abschickst. "Greisverkehr" ist hoffentlich nicht dein Ernst, oder?

Ich fahre seit über 20 Jahren Automatik, und die SensoDrive-Schaltung ist das schlechteste aller Getriebe, das ich je hatte. Was mich stört, ist die Schaltfaulheit direkt nach dem Kaltstart. Bis da das Getriebe in den zweiten Gang schaltet, muss der Motor ganz schön heulen. Auch sehr lästig: Man fährt langsam an eine Straßenkreuzung ran, sieht, dass frei ist und will losziehen, dann zuckelt er erst mal im zweiten Gang, merkt dass das nicht passt, dann kommt der erste Gang, und nach gefühlt zehn Sekunden geht es weiter. Ich vermisse das Kriechen und es stört mich, dass der Schleifpunkt der Kupplung davon abhängt, ob man schnell oder langsam Gas gibt.

Wer SensoDrive für ein gutes Automatikgetriebe hält, hat noch kein gutes gefahren. Ich hatte vorher einen Fiat mit stufenlosem CVT-Getriebe (Speedgear), das war richtig klasse, so was hätte auch perfekt zum Pluriel gepasst.

Auf der Habenseite steht die sehr gute Ökonomie (wie ein Schaltgetriebe) und der sehr einfache manuelle Eingriff. Technisch gesehen ist SensoDrive ein sequenzielles Fünfganggetriebe, genau so was habe ich auch an meinem Motorrad, und wenn ich es mit dem Pluri mal fliegen lassen will, dann schalte ich ihn auch so.

Unterm Strich kommt man mit etwas Eingewöhnung gut mit dem SensoDrive klar. Wobei es interessanterweise hilfreich ist, wenn man weiß, wie Schalten geht und wozu es gut ist. Leute, die sich um die Kraftübertragung keine Gedanken machen wollen, sind mit anderen Automatikgetrieben besser bedient, vor allem mit CVT.


Herzliche Grüße von Sampleman und seinem Tatschpätt

Citroen C3 Pluriel 1.6 Style - Made in Trance --- BMW R1100GS - Spandauer Schwermetall --- www.unter-schwaben.de - ein Journalist zieht nach Augsburg
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 22:27 | nach oben springen

#7

RE: Sensodrive

in Allgemeines 24.06.2014 02:17
von Andreas • Gründungsmitglied | 3.044 Beiträge | 11863 Punkte

Moin,
hatte es ausprobiert, mich beim Fahren gelangweilt und einen Schaltwagen bestellt. Das habe ich nie bereut. Anfahren ohne Ruckeln kann ich auch. Außerdem handle ich nach der Devise meiner Oma, die bis zuletzt R4 gefahren ist: "Was nicht dran/drin ist, kann nicht kaputt gehen!"


Grüße aus
♪♫♪♫ __B_E_R__╔╦╦╦╦╗__L_I_N__ ♪♫♪♫
Andreas
nach oben springen

#8

RE: Sensodrive

in Allgemeines 24.06.2014 21:53
von sampleman • Foreninventar | 92 Beiträge | 580 Punkte

Bei mir ging es anders herum. Meine Frau besteht auf Automatik, außerdem will sie kein großes Auto. Also habe ich auf Mobile.de gezielt nach Autos mit max. 50.000 km auf der Uhr, max. 10 Jahre alt, max. 6.000 Euro gesucht, an Ausstattung habe ich nur Automatik und Klimaanlage vorgegeben. Die meisten Autos, die bei einer solchen Suche rauskommen, sind Smarts, die wollten wir nicht. Und der Rest war entweder ihr zu groß (Opel Signum) oder mir zu bieder (VW Polo). Interessanterweise hatten wir noch einen andren C3 mit SensoDrive im Auge, der hätte sogar Tempomat gehabt. Aber der hatte mehr Kilometer, eine unmögliche Farbe (türkis-metallic) und sollte privat genausoviel kosten wie unser Pluri vom Händler. Ich hatte bis vor gut einem Jahr ein BMW E30 Cabrio, den habe ich schweren Herzens weggegeben, weil einfach zu viel dran zu machen war. Dann blieb uns besagter Fiat Punto mit CVT, bei dem zwar Motor und Getriebe super liefen, aber die Elektronik einen Schuss weg hatte. Diesen Punto haben sie bis 2003 gebaut, die CVT-Variante wurde ganz selten verkauft, und man bekommt heute einfach keinen mehr in gutem Zustand. Und insgesamt ist der Punto so billig gemacht, dass er einfach nicht viel länger hält als zehn Jahre und 100.000 km. Eigentlich ein Jammer, denn der Wagen ist extrem durchdacht und clever konstruiert. Er ist superpraktisch und fährt sich richtig entspannt. Wenn man diese Maßstäbe an den Pluri anlegt, dann kommt der zunächst gar nicht gut weg. Aber erstens hat der Pluri schlicht 30 PS mehr, das merkt man schon, zweitens ist er ein sehr spezielles Auto, das es eben nicht an jeder Ecke gibt, und drittens ist er dann doch ein erstaunlich kompetentes Open-Air-Auto.

Klar, wenn ich träumen dürfte, dann hätte ich gern den Pluri mit einem stufenlosen CVT-Getriebe, das wäre optimal. Aber mit SensoDrive kommt er auch ganz gut.


Herzliche Grüße von Sampleman und seinem Tatschpätt

Citroen C3 Pluriel 1.6 Style - Made in Trance --- BMW R1100GS - Spandauer Schwermetall --- www.unter-schwaben.de - ein Journalist zieht nach Augsburg
nach oben springen

#9

RE: Sensodrive

in Allgemeines 25.06.2014 08:15
von thomasw • Gründungsmitglied | 481 Beiträge | 2485 Punkte

Zitat von sampleman im Beitrag #8
Ich fahre seit über 20 Jahren Automatik, und die SensoDrive-Schaltung ist das schlechteste aller Getriebe, das ich je hatte. Was mich stört, ist die Schaltfaulheit direkt nach dem Kaltstart. Bis da das Getriebe in den zweiten Gang schaltet, muss der Motor ganz schön heulen. Auch sehr lästig: Man fährt langsam an eine Straßenkreuzung ran, sieht, dass frei ist und will losziehen, dann zuckelt er erst mal im zweiten Gang, merkt dass das nicht passt, dann kommt der erste Gang, und nach gefühlt zehn Sekunden geht es weiter. Ich vermisse das Kriechen und es stört mich, dass der Schleifpunkt der Kupplung davon abhängt, ob man schnell oder langsam Gas gibt.

Wer SensoDrive für ein gutes Automatikgetriebe hält, hat noch kein gutes gefahren. Ich hatte vorher einen Fiat mit stufenlosem CVT-Getriebe (Speedgear), das war richtig klasse, so was hätte auch perfekt zum Pluriel gepasst..

komisch habe keine Schaltfaulheit beim Kaltstart.
wenn ich beim starten zu Fest trete schart er gleich.
Mein Getriebe schaltet sehr schnell und Sauber ob kalt oder warm
bei über 20 km ist der 2 Gang drinnen das Schalten merkt man nicht und bei ca 30 kommt der dritte.
Ich habe aber auch mal einen älteren Pluri gefahren da war das schalten eine Katastrophe.
Ich vermute das es beim Sensodrive verschiedene Steuergeräte oder Kupplungen gibt.
Ein 2008 dezember scheint sich anders zu verhalten als ein 2004 er So kommt es mir vor
Das mit dem Schleifpunkt hab ich eigentlich auch nicht meiner kuppelt nur Schneller wenn ich reintrette.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Probleme mit Sensodrive - Automatik
Erstellt im Forum News, Aktuelles von Plüri007
3 23.07.2020 06:55goto
von Andreas • Zugriffe: 253
Biete Dachgepäckträger
Erstellt im Forum Flohmarkt und Tauschbörse von sampleman
2 23.10.2019 22:53goto
von sampleman • Zugriffe: 181
Probleme mit Sensodrive
Erstellt im Forum Technische Details von christiane
10 25.01.2016 17:58goto
von thomasw • Zugriffe: 1438
Split: Diskussion über Sensodrive
Erstellt im Forum Technische Details von Claus
17 27.07.2013 15:12goto
von sampleman • Zugriffe: 1276
Sensodrive
Erstellt im Forum Technische Details von Hefalump
4 20.11.2007 15:47goto
von Claus • Zugriffe: 790
über SensoDrive (about SensoDrive)
Erstellt im Forum Technische Details von nojimasa
37 10.10.2005 15:22goto
von nojimasa • Zugriffe: 1273
Softwareänderung am Sensodrive
Erstellt im Forum Technische Details von yoyo
7 28.10.2004 08:58goto
von Claus • Zugriffe: 629
Split: Fotostrecke: Citroen C3 Pluriel Charleston (Fragen zum Modell)
Erstellt im Forum Soll ich oder soll ich nicht? von Blitz
2 11.08.2011 14:38goto
von AndyBlock • Zugriffe: 956
bald gibt es keine mehr!
Erstellt im Forum Soll ich oder soll ich nicht? von xiao qi che
12 31.07.2011 10:27goto
von Karin • Zugriffe: 1564

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1511 Themen und 12564 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 102 Benutzer (01.11.2019 13:13).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz