Zum Forum



#1

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 13:22
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Liebe Hundebesitzer,

wir hatten das Thema schon mal irgendwann in irgendeinem anderen Forum, aber hier, glaube ich noch nicht. Ich habe auch nach über einem Jahr noch Schwierigkeiten, Betsy in den Pluriel zu bekommen. Sie hat sich schon mehrfach beim Einsteigen verletzt, und kürzlich beim Aussteigen so sehr, dass sie gerade alle 2 - 3 Tage 12 (!) Spritzen direkt in die Halswirbelsäule bekommt!

Eigentlich wollte ich ja wieder ein 5-türiges Auto, gerade wegen dem Hund. Dann dachte ich, bei dem großen Einstieg müsste es auch mit den drei Türen klappen (da ich ja keinen 5-türigen Mazda 121-Nachfolger finden konnte). Doch leider hat sich das als Irrtum erwiesen.

Ich kann Betsy (30 kg, da sie seit Tagen aber kaum noch was frisst, nur noch 26,5 kg) nicht heben, um ihr ins Auto zu helfen, sie muss bei mir also alleine einsteigen. Wenn Rod dabei ist, schnappt er sie am Geschirr und hilft nach, da geht's etwas besser. Jetzt mit ihrer Verletzung muss man sie ins Auto tragen (und wenn sie mal richtig alt ist wohl immer), und das ist ja bei einem 3-türigen Auto absolut unmöglich. Also ist der Pluri zur Zeit zum Zweitwagen degradiert.

Was habt ihr für Erfahrungen mit euren Hunden im Zusammenhang mit dem Pluriel gemacht?

Schönes Wochenende wünscht
Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:47 | nach oben springen

#2

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 15:19
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
Hi Judith,

hoffentlich geht's Betsy bald wieder besser!

Hab zwar keinen Hund, aber eine praktisch veranlagte Mutter, die mal bei irgendeiner Gelegenheit einen Mercedes-Verkäufer dazu gebracht hat, mit heruntergeklappter Kinnlade und sprachlos stehen zu bleiben, als sie ganz ernsthaft meinte: "So eine M-Klasse kommt für mich überhaupt nicht in Frage, solange es dafür keine rausklappbare Trittleiter für meine Hunde gibt." (sie hat 3 Westies)

Und ich könnt mir - so inspiriert - durchaus vorstellen, dass man eine Art Rampe basteln könnte, über die ein Hund über die ausgeklappte Heckklappe zuerst den Kofferraum erklimmen könnte, und dann, wenn gewünscht, über eine geklappte Rücksitzlehne auf die Rückbank. Das wären dann alles ebene Flächen und keine solche Trittfallen, wie beim Einstieg auf der Seite.

nach oben springen

#3

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 15:53
von fuerst (gelöscht)
avatar

Hallo Judith,

da wünsch ich Betsy auch zu allererst mal gute Besserung.!! Ich hatte mit meinem Icco zunächst auch einige Probleme beim Einsteigen. Das "Loch" hinter dem Türschweller war für ihn nicht überwindbar. Damit meine ich den tiefen Fussraum hinter dem Vordersitz.

Icco hat ein paarmal versucht so wie früher bei anderen Autos dierekt ins Auto und dann auf den Sitz zu springen. Dabei ist er immer im "Loch" verschwunden und kam nicht klar. Dann habe ich ihn ne Weile "ins Auto geworfen". Das geht bei 12 kg ganz gut, macht allen beteiligten SPaß und ist ungefährlich.

Seit ein paar Wochen ist ICCO aber selbstständig geworden. Entweder er balanciert auf der Einstiegsleiste und springt dann auf den Rücksitz, oder er hüpft auf die Vordersitze und von dort nach hinten.

Letzteres begeistert mich bei schlechtem Wetter natürlich nicht so sehr. In jedem Fall hat er den Bogen raus, egal ob rein oder raus, er ist ganz wild auf Pluriel-fahren. Da kann er so richtig alle "anscheissen", wenns Fenster auf ist oder gar das Dach im Keller. Er ist im Ort schon ne richtige Berühmtheit. Nicht zuletzt dank der Brille.... :-) Wie Du meinen paar Worten entnehmen kannst, ist für uns der Pluriel auch als "Hunde-Schlitten" bestens geeignet. Gibt nix zu meckern...

Viele Grüße und nen dicken Kochen für Betsy..!
Harald


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:36 | nach oben springen

#4

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 20:25
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Henning,
das mit einem umgeklappten Sitz hatte ich auch schon überlegt, wäre aber denkbar unpraktisch, vor allem wenn der Kofferraum voll ist.

Hallo Harald,
Betsy hatte sich auch dran gewöhnt "ums Eck" springen zu müssen, aber mit 10 1/2 ist ein Hund doch nicht mehr ganz so spritzig und gelenkig. Und seitdem sie sich mehrfach verletzt hatte, ist die Angst da, und dann stürzt sie erst recht.

Wir würden Luftsprünge machen, wenn sie einen Knochen fressen würde. Mit viel gutem Zureden konnten wir ihr heute 4 Scheiben Lyoner, ein kleines Stückchen Cabanossi, ein noch kleineres Stückchen Käse und eine Magdalena (kleiner span. Kuchen) verfüttern. Hundefutter rührt sie gerade überhaupt nicht an, keine Ahnung warum, nicht mal ihre heißgeliebten Frolic oder Kaustreifen. Aber wir sind schon froh, wenn sie überhaupt irgendwas frisst, gleichgültig ob besonders gesund oder nicht, denn überall stehen die Rippen 'raus. Nach 10 Minuten langsamem Spaziergang hat sie so starke Schmerzen, dass sie nur noch mit winzigen Trippelschritten zurückgeht. Und sie ist schrecklich unglücklich dabei. Zwar winselt sie nicht mehr die ganze Nacht vor Schmerzen (und Betsy ist ein extrem schmerzunempfindlicher Hund!), da sie sehr starke Schmerzmittel bekommt, aber sie ist absolut deprimiert, da sie mit der Situation nicht umgehen kann.

Deinem Hund gute Gesundheit wünscht
Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:37 | nach oben springen

#5

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 21:07
von orbroicher (gelöscht)
avatar
Hallo Judith,
unser Quincy (ein etwa 26 kg leichter Airedale) sitzt immer vorne im Beifahrerfußraum und fühlt sich dort absolut wohl. Er springt mit Begeisterung rein, legt den Kopf auf den Beifahrersitz oder rollt sich unten ganz ein (bei längeren Fahrten) oder schaut interessiert aus dem Fenster.

Viele Grüße und Deiner Betsy gute Besserung wünscht,
Ernst

nach oben springen

#6

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 21:17
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Ernst,

Betsy würde es da unten nicht gefallen. Sie ist verwöhnt und will hinten das komplette Sofa. Und ich hätte auch gerne als Beifahrerin vorne Platz! Heute haben wir Betsy mal ein Stündchen zuhause gelassen und sind mit Dem Pluriel als Cabrio (manche nennen es "Spider") zum Kaffeetrinken gefahren. Der Pluri soll ja nicht leben wie ein Hund...

Schönes Wochenende wünscht
Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:37 | nach oben springen

#7

Hund und Pluriel

in Allgemeines 18.09.2004 23:41
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
Oh, Judith,

da hast du natürlich Recht: Es könnt' ja was im Kofferraum sein.

Dir fehlt die SMART-Erziehung!

Früher habe ich auch immer alles mögliche im Kofferraum spazieren gefahren.

Mit dem SMART kam die Disziplin, hahaha. Und das hat sich bis in den Pluriel fortgesetzt: Außer einer Picknick-/Universaldecke ist da nichts drin, und die ist zusammen mit der Abdeckung im "Keller", wenn da nicht gerade die Dachkassette ruht.

Als praktische Lösung fiele mir dann nur ein, dass du dir zwei Körbe o.ä. zulegst, vielleicht so Faltboxen, wo der ganze Kruscht reinkommt, und die mit einem Griff rauszunehmen wären.

Ansonsten finde ich die Idee mit einem Laufsteg nicht schlecht. Schön mit Teppichboden bezogen, damit die Pfoten auch sicheren Halt finden.

nach oben springen

#8

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 00:15
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Henning,

hast du schon mal versucht, zwei Faltkörbe im Pluriel unterzubringen? Wenn wir einkaufen, ist das jedes Mal eine Tortur, alles im Kofferraum zu verstauen. Glücklicherweise passt immerhin eine Faltkiste noch neben einen Sprudelkasten. Wenn man aber noch Saft braucht, ist es damit schon vorbei.

Ich müsste dann auch die Hundedecke von einem Sitz abhängen, weil ich sonst den Sitz nicht umklappen kann, und Betsy müsste sich sehr klein machen, damit der Sitz dann wieder zurückzuklappen ist. Mir kommt die Idee nicht so praktisch für den täglichen Gebrauch vor. Man geht ja mit dem Hund nicht "ausnahmsweise" mal Gassi, das muss ja "jederzeit" und schnell mal gehen.

Gut's Nächtle,
Judith

nach oben springen

#9

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 12:56
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... das ist eine tolle Diskussion.
Nicht nur für einen Hund ist es ziemlich mühsam auf dem Rücksitz des Pluriel Platz zu nehmen, für einen Erwachsenen (normaler mitteleuropäischer Länge) leider auch. Ich merke das immer wieder, wenn ich mal versuche meine Bordbar (eine Waeco Kühlbox) dort unterzubringen. Am einfachsten ist es, wenn ich sie im Cabrio bei heruntergelassenen Scheiben einsetzen kann.

Ansonsten steige ich halt hinten ein, um die Box einfacher mit dem Sicherheitsgurt befestigen zu können. Ähnlich anstrengend dürfte es sein ein kleines Kind im Kindersitz unterzubringen.

Bei den Wasserkisten habe ich seltsamerweise weniger Probleme. Selbst im Cabriolet bringe ich 2 12er Kästen mit 0,7 Liter Glasflaschen unter. Wie? Die Flaschen sichere ich jeweils mit einem Tetra Pack Karton und lege die Kästen dann auf die Seite. Der Tetra Pack Karton verhindert dann recht zuverlässig das Herausrutschen der Flaschen und die Cabrio Kofferklappe lässt sich schliessen.

Alternativ kaufe ich anstelle der Glasflaschen einen Kasten mit 1 Liter PET Flaschen. Der passt genau unter den Deckel. Habe ich das Dach nicht im Keller, dann lasse ich beim Großeinkauf die Abdeckungen für den Keller zuhause und schon hab ich reichlich Platz. Das einzige Zubehör, das bei mit dort ständig gelagert ist, ist die Kombination aus Warndreieck und Verbandskasten. Wie haltet Ihr das? Sind Eure Keller ständig mit der Cabrio-Kofferklappe belegt?

Mit freundlichen Grüßen
Claus


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:38 | nach oben springen

#10

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 15:13
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Claus,

zwei Sprudelkästen sind im Pluriel kein Problem, aber ich muss auch fürs Studio noch Getränke einkaufen, und da kämen eigentlich manchmal 4 Getränkekisten zusammen. Jetzt müssen wir immer abwechseln, mal Getränke für zuhause, mal fürs Studio. Beim Einkaufen wird natürlich der Keller mitgenutzt, sonst passt ja fast gar nichts mehr 'rein.

Betsy frisst immer noch fast nichts, sogar ein Stückchen Brie hat sie liegengelassen. Und der Spaziergang war etwa 100 Meter hin- und wieder zurück.

Viele Grüße von
Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:39 | nach oben springen

#11

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 15:34
von fuerst (gelöscht)
avatar

Tja Judith,

da hilft nur: Frauen an den Küchen-Herd..!

Wenn unser Hund 'n bißchen malad ist und nix essen will, spätestens dann gibt was gutes, sebst gekochtes.

Rindfleisch mit Reis, Gemüse usw...
Pute mit Kartoffeln, Gemüse, Obst...
oder was uns einfällt.

Wichtig ist (bei unserem) daß Gemüse und Kartoffeln ganz klein pürriert ist. Sonst sortiert er je nach Vorliebe... Das nimmt er im allgemeinen gerne und er bekommt so die nötigen Vitamine, Salze etc.. Allerdings füttern wir ohnehin nur sehr ausgewählt fertiges Hundefutter.

Es gibt kaum ein unbedenkliches...

Gute Besserung an die Dame. Icco würde gern ein wenig aufmunternd schnuppern...

Grüße,
Harald


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:40 | nach oben springen

#12

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 15:49
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Judith,

ich hoffe, Deine Betsy kommt wieder auf die Beine und erholt sich. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr man an 'seinem' Tier hängen kann.

Gestern hat mich eine völlig abgemagerte Katze (oder Kater???) zu 'ihrem' Menschen auserwählt. Das Tier kam durch den Garten in meine Küche gelaufen. Wahrscheinlich vom Hunger getrieben. Ich hab dann etwas vom Fleisch, das ich gerade zum Abendessen vorbereitete, in eine kleine Schale getan und es hingestellt. Heute morgen stand das Tier pünktlich zum Frühstück an der Terrassentür.

Jetzt werde ich mich wohl auf einen neuen Mitbewohner auf dem Grundstück einstellen müssen. Vielleicht ist das auch die bessere Alternative zum Steinmarder, der uns seit Jahren nervt. Im Moment ist der überdachte Teil meiner Terrasse Schlafplatz.

Mal sehen, wie das weiter geht.
Ist für Deine Ansprüche wirklich kein Auto auf dem Markt zu bekommen? Wie wäre es, wenn Du einen runden 121 mit guter Substanz restaurieren läßt?

Ich kann meine Situation zwar nicht mit Deiner vergleichen, aber mir geht es in Bezug auf meinen VW Scirocco ähnlich. Ich mag das Auto sehr. Ich habe es seit 22 Jahren - vom Sohnemann der Erstbesitzerin erworben. Irgendwann steht bei dem Wagen auch das 'große' Zerlegen, Reparieren, Wiederherstellen und Zusammenbauen, auch um die letzten Narben, die Sohnemann hinterlassen hat, zu beseitigen, an. Kurz gesagt: eine Restauration.

Wenn meine Geschäfte es finanziell zulassen, kann das Projekt im nächsten Jahr starten. Und im Moment stehen die Zeichen nicht schlecht!

Mit freundlichen Grüßen
Claus


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:41 | nach oben springen

#13

Hund und Pluriel

in Allgemeines 19.09.2004 17:36
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte
Thema Hund: Ich denke, Judith, du warst schon beim Tierarzt, oder? Schließlich gibst du ja ein Schmerzmittel. Ich hoffe, es kommt schnell wieder in die Reihe!

Thema Katze: Gratuliere zum neuen Familienmitglied!

Thema Einkauf: Stimmt, Getränke sind sperrig. Da ich die Kisten bei der Metro kaufe, ist immer ein Großeinkauf angesagt, weil ich da nicht so gern hinfahre. Dann mit zwei geklappten Lehnen hinten. Das reicht dann aber auch für eine Weile.

Ansonsten ist im Keller die Abeckung, Warndreieck und Verbandspäckchen sowie Gummispanner und Zurrgurte sind beim Reserverad im Bunker.

Die Abdeckung kommt nur raus, wenn ich vorher weiß, dass ich viel zu transportieren hab.

Bei schweren Sachen hat sich übrigens die Wendematte aus dem Zubehör von Citroen bewährt. Teppichseite nach unten und auf die Klappe gezogen - dann die last darauf abgestellt und beides in den Wagen geschoben. Geht prima!

nach oben springen

#14

Hund und Pluriel

in Allgemeines 20.09.2004 01:08
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Henning,

wie ich weiter oben geschrieben habe, bekommt Betsy alle paar Tage 12 Spritzen in den Nacken. Das können wir nicht selbst, das macht natürlich der Tierarzt. Dort haben wir auch Tabletten und Tropfen bekommen, die sie nehmen muss. Da sie kaum frisst, nicht so einfach. Sie ist auch geröngt worden, daher der Befund.

Harald, wir haben Betsy heute auch was mit Hackfleisch gekocht, hat nix genutzt. Sie liebt eigentlich Käse, und frisst nichtmal den. Allerdings frisst sie immerhin ein bisschen über den Tag verteilt, und wir konnten ihr auch die Tabletten in eine Scheibe Wurst oder Schinken einwickeln. Und ich glaube, es geht ein bisschen aufwärts.

Claus, wenn mein 121er nach der x-ten Reklamation des Pluri nicht verkauft worden wäre, hätte ich genau das gemacht. Aber da war er ja weg. Zum Glück haben wir ja Rods 4-türer.

Eine schöne Woche wünscht euch
Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:41 | nach oben springen

#15

Hund und Pluriel

in Allgemeines 20.09.2004 16:55
von Andreas • Gründungsmitglied | 3.046 Beiträge | 11873 Punkte

Hallo Judith,

zuerst mal gute Besserung für Betsy. Ich würde an Deiner Stelle versuchen, den Hund umzugewöhnen, um ihrem Alter Rechnung zu tragen. Ich spreche aus Erfahrung, mein erster Setter ist ja auch 15 geworden. Es ist eigentlich kein Problem, wenn sie vorn im Fußraum sitzt. Eventuell kannst Du sie ja auch auf dem Beifahrersitz anschnallen, es gibt dafür ja extra Hundegurte.

Wir haben das mit Benny auch schon ausprobiert, er saß bei Andre vorn im Fußraum, das ging ganz gut bis auf das Gesabbel. Nach einer Weile hat er sich auf dem Boden zusammengerollt und Andre konnte die Füße ausstrecken. Und Benjamin ist ein ausgewachsener Setter! Normalerweise sitzen aber beide Hunde hinten im Kofferraum (Rücksitze umgeklappt). Beim Einsteigen haben sie keine Probleme.

Laß doch einfach die Beifahrer hinten sitzen, Betsy ist wichtiger. Du wirst sehen, nach einer Weile fühlt sie sich sehr wohl vorn neben Dir. Bei schlecht Wetter hilft eine Schutzmatte, die gibt es ja dauernd in Supermärkten.

Die Rampe finde ich auch nicht schlecht, aber sie muß rutschfest sein, einmal gefallen und sie hat ewig Angst, einzusteigen.

Platzmangel habe ich im Pluriel noch nicht gehabt, letzte Aktion war der Transport einer Hobelbank, das ging ganz prima und die Klappe konnte auch geschlossen werden. Den doppelten Boden habe ich noch nie benutzt, bisher hat alles gepasst. Vor kurzem habe ich damit ein Bett transportiert, ich sag ja immer, der Pluriel war die beste Entscheidung.


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:43 | nach oben springen

#16

Hund und Pluriel

in Allgemeines 20.09.2004 21:34
von fuerst (gelöscht)
avatar

da würd ich auch nix mehr fressen... !

Hoffentlich gehts ihr bald wieder besser. Es gibt so viel zu schnüffeln in dieser Welt... :-)

Viele Grüße,
Harald


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:48 | nach oben springen

#17

Hund und Pluriel

in Allgemeines 21.09.2004 00:28
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte

Hallo Andreas,

der Beifahrer bin ich, und ich habe keine Lust, z.B. 300 km zu meiner Mutter und 300 km zurück hinten eingequetscht zu sitzen oder mit den Fußraum mit Betsy zu teilen, die auch nicht kleiner als ein Setter ist (wie gesagt, normalerweise ein 30 kg Hund). Wir benutzen ja zu weiteren Fahrten immer den Pluriel. Wenn nur ich alleine bin, ist selten der Hund dabei, da unter der Woche Rod mit ihr Gassi geht. und donnerstags, wenn ich dran bin, muss ich wohl von der Haustüre aus losgehen. Ist zwar auf Dauer langweilig, aber ich bringe sie nicht in den Pluri 'rein.

Irgendeine Lösung wird/muss gefunden werden...

Nun ist auch 'raus, warum sie so schlecht frisst: sie ist zu allem Übel auch noch erkältet und hat Halsschmerzen. Nun hat sie ein Antibiotikum bekommen. Angeblich soll bis morgen der Hals so weit abgeschwollen sein, dass ihr das Fressen weniger Schmerzen bereitet.

Viele Grüße, auch an alle eure Hunde,
von Judith


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:44 | nach oben springen

#18

Hund und Pluriel

in Allgemeines 21.09.2004 00:48
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

... so, jetzt weiß ich, daß es sich um einen Kater handelt. Und sein Fell ist total schwarz. Mal sehen, wie lange der magere Kerl es bei mir aushält. Es gibt jeden Tag ein wenig Futter, denn er soll das Jagen nicht verlernen. Sonst tanzen ihm am Ende die Mäuse auf der Nase herum.

Für den nahenden Winter werde ich ihm wohl einen gut isolierten Unterschlupf bauen müssen. Wegen meiner Allergie gegen seine Haare kann ich den Kater leider nicht ins Haus lassen - in den Keller vielleicht. Aber eigentlich soll er ja jagen!

Mit freundlichen Grüßen
Claus


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:44 | nach oben springen

#19

Hund und Pluriel

in Allgemeines 23.09.2004 12:36
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Kurz das Neueste von Betsy: sie hat eine Niereninsuffizienz und häng seit gestern am Tropf (Medikamente und Zwangsernährung). Nun können wir nur auf ihre Kraft und den Lebenswillen hoffen.

Viele Grüße von
Judith

nach oben springen

#20

Hund und Pluriel

in Allgemeines 23.09.2004 14:40
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte
... das klingt gar nicht gut.

Trotzdem oder gerade deshalb wünsch ich Deiner Betsy 'Gute Besserung'!

nach oben springen

#21

Hund und Pluriel

in Allgemeines 23.09.2004 20:45
von fuerst (gelöscht)
avatar

Hallo Judith,

... was'n Mist. Wir halten euch die Daumen. Hunde sind ja eigentlich recht widerstandsfähig. Wird schon wieder...

Viele Grüße,
Harald


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 10:49 | nach oben springen

#22

Hund und Pluriel

in Allgemeines 23.09.2004 23:24
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Hallo Harald,

Betsy ist auch sehr zäh und widerstandsfähig; aber Niereninsuffizienz ist anscheinend eine der häufigsten Todesursachen bei Hunden.

Leider nix neues, sie hängt immer noch am Tropf, und wir durften sie heute nichtmal sehen.

Grüßle,
Judith

nach oben springen

#23

Hund und Pluriel

in Allgemeines 24.09.2004 07:36
von Helmut • Foreninventar | 586 Beiträge | 618 Punkte
Hallo Judith,

Unsere Bonny hatte vor zwei Jahren auch eine grosse Operation, da war sie 12 Jahre alt und das ist recht gut verlaufen !!

Auch wir drücken für Betsy die Daumen, wird schon werden !!


Grüsse aus Bonn Helmut

nach oben springen

#24

Hund und Pluriel

in Allgemeines 24.09.2004 13:18
von Andreas • Gründungsmitglied | 3.046 Beiträge | 11873 Punkte
Hallo Judith,

ganz liebe Genesungswünsche von Benjamin und Siyah - und mir natürlich! Ich hoffe sehr, daß es ihr bald wieder besser geht.

nach oben springen

#25

Hund und Pluriel

in Allgemeines 27.09.2004 12:26
von Judith • Stammgast | 397 Beiträge | 397 Punkte
Bitte drückt noch ein Weilchen die Daumen für Betsy. Sie muss noch mindestens bis Mittwoch in der Tierklinik bleiben, weil sich die Blutwerte bis jetzt nur minimal verbessert haben.

Viele Grüße von
Judith

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1514 Themen und 12576 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 102 Benutzer (01.11.2019 13:13).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz