Zum Forum


#1

BOSE-Suspension System

in Technische Details 25.07.2005 12:26
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Hat jemand gestern ams-tv geschaut?

Da wurde eine technische Sensation zum ersten mal in bewegten Bildern vorgestellt:

Das Bose-Fahrwerk. Es handelt sich um eine elektromagnetische Radaufhängung, deren Aufgabe es nicht - wie bei allen herkömmlichen Systemen, einschließlich Hydropneumatik - ist, Stöße aufzunehmen und zu dämpfen, sondern aktiv vorher zu erkennen und den "Radausschlag" computergesteuert dagegenzusetzen.

Mehr dazu hier (in englischer Sprache) mit QuickTime-Filmchen usw.

I'm deeply impressed.


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:44 | nach oben springen

#2

BOSE-Suspension System

in Technische Details 26.07.2005 21:36
von Claus | 1.084 Beiträge | 1800 Punkte

Hallo Henning,

warum Bose? Warum nicht PSA? Mit dem geistigen Erbe aus 15CV H und DS sollte solch eine Erfindung eigentlich aus dem Haus mit dem Doppelwinkel kommen - trotz Peugeot.

Aber lassen wir ein paar Monate ins Land gehen. Bekanntlich floppen mehr als 90% aller Neuentwicklungen innerhalb der ersten 12 Monate nach der Markteinführung. Erinnert sei dabei an geniale Ideen wie die von Lotus Cars entwickelte Noise Distortion per Car Hifi, das DINFOS der Brüder Buchmann oder das längst vergessene Tiefensteuer eines Herrn namens Karl Meier. Alles übrigens keine Aprilscherze!

Wer mich ein wenig kennt, der weiß, daß ich solchen technischen Neuerungen immer positiv gegenüberstehe. Und man sollte ja nie die Hoffnung aufgeben, daß sich eine Erfindung doch mal auszahlt. Die von Karl Meier hat sich übrigens ausgezahlt. Aber erst 20 Jahre später und für sein Unternehmen. Das Tiefensteuer getaufte Ur-Produkt hat nicht mal die ersten 12 Monate geschafft.

Mit freundlichen Grüßen

Claus


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:45 | nach oben springen

#3

BOSE-Suspension System

in Technische Details 27.07.2005 09:35
von sinovelo | 903 Beiträge | 970 Punkte

Hallo Claus,

ich denke, dass Citroën gut daran getan het, die Hydropneumatik weiterzuentwickeln, obwohl man eigentlich im jedem Stadium sagen konnte, dass es ein perfektes System ist. Damit hat man sich eine einzigartige Eigenschaft erhalten, jedenfalls für lange Zeit.

Wenn man allerdings sieht, wer inzwischen noch sowas einbaut, dann wäre es in der Tat Zeit, etwas Neues auf die Beine zu stellen.

Der Zug scheint abgefahren zu sein, vorerst jedenfalls.

Was das Bose-System angeht, so scheinen die Linearmotoren relativ schlank auszufallen, so dass ich mir einen Einsatz in Serienfahrzeugen durchaus vorstellen kann. Da aufgrund intensiver Marktforschungen auch recht klar sein dürfte, was Käufer für ein Fahrzeug maximal hinblättern würden, sollte sich leicht ausrechnen lassen, ob die Kosten vertretbar sein werden.

Und da es sich um einen kapitalkräftigen Anbieter handelt und nicht um eine schwäbische Tüftlerwerkstatt, kann man ja durchaus optímistisch sein.

Das Einzige, was mich erschreckt, sind dunkle Phantasien bezüglich des Erhalts unserer Infrastruktur. Sollte sich so ein System flächendeckend durchsetzen, dann werden wohl nie wieder Straßen neu geteert oder geflickt werden.


zuletzt bearbeitet 04.08.2011 09:46 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1511 Themen und 12559 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 102 Benutzer (01.11.2019 13:13).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz